Pop

"Woodstock der Blasmusik" und "Elwood": Festivalzeit im Innviertel

WDB/Klaus Mittermayr

Kool and the Gang und Canadian Brass kommen zum "Woodstock" ins Innviertel, zu dem 60.000 Besucher erwartet werden. "Elwood" startet am 3. Juli mit Parov Stelar.

Von 27. bis 30. Juni werden rund 60.000 Besucher in der Innviertler 1.270-Seelen-Gemeinde Ort im Innkreis erwartet, um beim "Woodstock der Blasmusik" Brass in allen Varianten zu hören. Das Line-up wird angeführt von Kool and the Gang und Canadian Brass. Am 3. Juli feiert am selben Gelände dann das Elwood-Festival Premiere, bei dem u.a. Parov Stelar und Paenda zu Gast sind.

Das seit 2011 stattfindende Blasmusikfestival hat sich binnen weniger Jahre zum Fixpunkt in der oberösterreichischen Kulturlandschaft entwickelt. Es ist gelungen, Blasmusik aus der reinen Volksmusik-Ecke zu holen und auch jüngerem Publikum zugänglich zu machen.

Die Programm-Palette reicht heuer von Saso Avsenik und seinen Oberkrainern über die Poxrucker Sisters oder Andy Lee Lang bis hin zu der finnischen Band Steve 'n' Seagulls, die sich durch 40 Jahre Rock- und Metal-Geschichte im Country-Gewand covert. Aus Übersee kommen das Ensemble Canadian Brass und Kool & the Gang. Einige Originalmitglieder der Band, die in den 1970er- und 1980er-Jahren mit Disco-Soul regelmäßig in den Charts vertreten war, haben sich im Vorjahr wieder zusammengetan und werden nun auch in der Arco Area im Innviertel aufspielen.

Im Anschluss an das "Woodstock" findet am 3. Juli heuer erstmals das Elwood-Festival statt, dessen musikalische Ausrichtung die Veranstalter mit "offen für alles" beschreiben. Neben Parov Stelar und Paenda gastieren Q feat. Eric Papilaya, der Hot Pants Road Club, Avec und der finnische Popstar Alma.

 

 

(APA)