Simmering: Wohngarten statt Schokofabrik

Fassade des Wohngartens in Simmering
Fassade des Wohngartens in Simmering(c) VERO VISUALS (VERO VISUALS)

In der Geiselbergstraße entstehen auf rund 18.000 Quadratmetern 682 frei finanzierte Mietwohnungen.

Wo einst der bekannte Nougatwürfel Ildefonso in der Schokoladenfabrik Victor Schmid & Söhne erzeugt wurde, entsteht nun ein Wohnkomplex: Das Projekt „Wohngarten“ mit einer Gesamtnutzfläche von mehr als 35.000 Quadratmetern nimmt dabei Anleihe am Wiener Konzept des Wohnhofs und wird fünf Gebäude umfassen. Als Bauträger fungiert das Wiener Immobilienunternehmen Invester United Benefits, der Spatenstich erfolgte am Mittwoch.

Der rund 3500 Quadratmeter große Innenhof soll mit einer üppigen Begrünung das Herzstück des Projekts bilden. Eine architektonische Besonderheit zeigt sich auch durch die Erhaltung und Einbettung der historischen Backsteinfassade der Shokoladenfabrik. Dadurch erhält der Wohnkomplex straßenseitig eine unverkennbare Frontansicht, die Tradition und Moderne eindrucksvoll verbindet. Realisiert wird das Projekt von der Porr AG, für das architektonische Konzept zeichnen Soyka/Silber/Soyka Architekten verantwortlich.

Von Mikro- bis Loftwohnung

Die Wohnungen mit ein bis drei Zimmern und einer Größe zwischen 30 und 70 Quadratmetern entsprechen modernen Standards, zur Auswahl stehen zwei Wohnungstypen zur Verfügung. Die Neubauwohnungen sind in modernem Stil gehalten und werden mit Balkonen, Terrassen oder kleinen Gärten im Erdgeschossbereich ausgestattet sein. Eine Besonderheit sind die Loftwohnungen im vorderen Gebäudeteil der ehemaligen Schokoladenfabrik. Sie sorgen mit einer Raumhöhe von fast vier Metern und Wohnungsgrößen von rund 50 Quadratmetern für ein mondänes Wohngefühl. Die Stiegenhäuser sind zentral über den Innenhof zu erreichen.

Wohngarten in Simmering Innenbereich Spielplatz
Wohngarten in Simmering Innenbereich Spielplatz(c) VERO VISUALS (VERO VISUALS)

In jedem der fünf Bauteile werden Gemeinschaftsräume als Orte der Begegnung und Ausdruck des sozialen Wohnencharakters entstehen. Zudem werden Fahrradräume, Waschküchen, Jugendspielräume sowie Fitness- und Musikräume zur Verfügung stehen. Unter der Wohnanlage wird eine Tiefgarage mit 287 PKW-Stellplätzen errichtet, die von jedem Bauteil aus erreichbar sein wird.