Schnellauswahl
Management im Kopf

Der Irrtum über Selbstorganisation

Maria Pruckner
Maria Pruckner
  • Drucken
  • Kommentieren

Folge 156. Management in komplexen Systemen: Populistisch pubertäre Phantasien.

Es war um 1961 herum. Der legendäre Kybernetiker Heinz von Foerster sorgte mit seinen Arbeiten zum Thema „Selbstorganisation“ in den Gefilden der Wissenschaft weltweit für Furore. Unter bestimmten Voraussetzungen kann in Systemen nicht nur die Unordnung, sondern auch die Ordnung „wie von selbst“ zunehmen. Wie konnte daraus bloß die irrige Idee werden, man müsse Führungskräfte in Unternehmen abschaffen? Es braucht dafür Autoren, die sich auf populistische Weise gegen Führungskräfte auflehnen wie pubertierende Kinder gegen ihre Eltern. Diese Autoren brauchen ein übermäßig aufgeblasenes Ego, das sie nicht auf die Idee kommen lässt, dass es vor ihnen Geistesgrößen mit besserem Durchblick gegeben haben könnte. Mit den Irrtümern, die sie verbreiten, haben sie gigantische Chancen für die Wirtschaft der privaten und öffentlichen Hand erstickt. Junge Leute können ihre Zukunft auch selbst ruinieren.