Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Nationalrat hat sechs neue Abgeordnete

SONDERSITZUNG DES NATIONALRATES: MATZNETTER
Christoph Matznetter kehrt ins Parlament zurück. (Archivbild)APA/ROLAND SCHLAGER
  • Drucken

Durch personelle Veränderungen in den Fraktionen gibt es sechs neue Gesichter im Parlament.

Zu Beginn der Plenarsitzung des Nationalrats am Dienstag sind sechs neue Abgeordnete angelobt worden. Für die ins EU-Parlament gewählte ÖVP-Abgeordnete Angelika Winzig verstärkt der Oberösterreicher Laurenz Pöttinger den ÖVP-Parlamentsklub. Auf den ehemaligen SPÖ-Klubobmann und jetzigen EU-Parlamentarier Andreas Schieder folgt der Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbands, Christoph Matznetter, der schon davor viele Jahre lang im Nationalrat gesessen war.

FPÖ-Abgeordneter Roman Haider wechselt ebenfalls ins EU-Parlament, ihm folgt Sandra Wohlschlager aus Wels. Bei den Neos rückt durch den Abgang der nunmehrigen EU-Parlamentarierin Claudia Gamon die Vorarlbergerin Doris Hager-Hämmerle nach.

Die Grazer Unternehmerin Daniela List (ÖVP) und der Niederösterreicher Alois Kainz (FPÖ) übernehmen die Mandate von Werner Amon (ÖVP) und Walter Rosenkranz (FPÖ), die mit 1. Juli ihre Ämter als Volksanwälte antraten.

Im ÖVP-Klub wurden aufgrund der personellen Änderungen außerdem vier Sprecherfunktionen neu besetzt: Karl Mahrer ist nun Sicherheitssprecher sowie Mitglied im Nationalen Sicherheitsrat, Peter Haubner ist neuer Budgetsprecher und Vorsitzender im Budgetausschuss, Christoph Zarits ist neuer Vertriebenensprecher und die Chefin der ÖVP-Frauen, Juliane Bogner-Strauß, ist nun auch ÖVP-Frauensprecherin, teilte die ÖVP in einer Aussendung mit.

Auch bei FPÖ gibt es neue Bereichssprecher: Reinhard Bösch ist neuer außenpolitischer Sprecher der Freiheitlichen, Hans-Jörg Jenewein neuer Sicherheitssprecher, Axel Kassegger übernimmt die Funktion des Wirtschaftssprechers und Sandra Wassermann ist neue Kultursprecherin. Bei den Neos wird Hager-Hämmerle Sprecherin für Gleichbehandlung, Frauen und Wissenschaft.

(APA)