Schnellauswahl

Praterdome, Eden & Co klagen wegen Rauchverbot

Die Lokalbetreiber wollen bis zum Verfassungsgerichtshof (VfGH) ziehen.
Die Lokalbetreiber wollen bis zum Verfassungsgerichtshof (VfGH) ziehen.(c) Clemens Fabry
  • Drucken
  • Kommentieren

Über 700 Wirte fordern Ausnahmen für Bars und Diskotheken. Sie wollen „Raucherlounges ohne Service“ – und damit Anrainer schützen.

Wien. Kaum ist das Rauchverbot für die Gastronomie beschlossen, regt sich der Widerstand bei den Gastronomen. Vor allem Betreiber von Clubs und Nachtlokalen stehen dem Nichtraucherschutzgesetz, das am Dienstag im Nationalrat beschlossen wurde und ab 1. November gilt, kritisch gegenüber.

Über 700 Unternehmer haben sich bundesweit zu einer Initiative zusammengeschlossen, die Anpassungen des Gesetzes fordert. Ungefähr die Hälfte davon sind aus Wien, darunter die Betreiber bekannter Lokale wie des Praterdome, der Eden-Bar oder des Stehachterls im Bermudadreieck. Sie wollen bis zum Verfassungsgerichtshof (VfGH) ziehen.