Schnellauswahl

Denkmäler

Der Bezirk Meidling sucht nach einem geeigneten Aufstellungsort für die Statue für den Heiligen Sebastian.

Dreißig Jahre lang hat Melania Trump ihren slowenischen Heimatort Sevnica nicht mehr besucht. Dass die Präsidentengattin dies bald nachholen könnte, darf bezweifelt werden. Seit Kurzem steht dort nämlich eine lebensgroße, aus Holz geschnitzte Skulptur der amerikanischen First Lady. Und die wirkt angesichts der eher grobschlächtigen Ausführung nicht so, als könnte Melania Trump große Freude daran haben.

In Österreich haben sich Politikerskulpturen noch nicht wirklich durchgesetzt – sieht man von Jörg Haider ab. In Gurk steht als Andenken an den verstorbenen Landeshauptmann eine Skulptur mit dem Titel „Verbindende Hände“. Angesichts dessen, was man in den Korruptionsprozessen der Freiheitlichen seither erfahren hat, könnte man sie auch gut in „Aufgehaltene Hände“ umbenennen.

Doch inzwischen sind weitere Skulpturen in Planung. Die Per-Albin-Hansson-Siedlung denkt an eine Statue ihrer großen Tochter Joy Pamela („Frau an Mikrofon geklammert“), der Bezirk Meidling sucht nach einem geeigneten Aufstellungsort für die Statue für den Heiligen Sebastian. Und auch eine spanische Ferieninsel will einen österreichischen Politiker verewigen. Mehr war dazu bisher noch nicht in Erfahrung zu bringen. (maf)

Reaktionen an: martin.fritzl@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.07.2019)