Marina Hoermanseder arbeitet mit Palmers zusammen

Marina Hoermanseder mit Palmers-Vorstand Luca Wieser
Marina Hoermanseder mit Palmers-Vorstand Luca WieserPalmers

Unterwäsche mit Twist? Der Textilkonzern bringt eine Kollektion in Kooperation mit der österreichischen Designerin Marina Hoermanseder heraus.

Die in Berlin lebende Wienerin Marina Hoermanseder entwarf bereits Uniformen für die Fluglinie Austrian, danach durfte sie Post-Mitarbeiter neu eingekleiden und jetzt geht sie ein paar Schichten tiefer. Die Modedesignerin wird mit der Unterwäschemarke Palmers zusammenarbeiten, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens. Im Rahmen der Berlin Fashion Week präsentierte Hoermanseder vergangenen Donnerstag auch schon einen ersten Ausblick auf die Kollektion.

Imago

"Ich freue mich sehr für die bekannteste Wäsche-Marke Österreichs zu designen. Die Kollektion wird absolut fantastisch. (...) Die Frau mit all ihrer Vielfalt steht im Mittelpunkt", schickt die Designerin voraus. Luca Wieser, Vorstand von Palmers streut seinerseits Rosen: "Die Entwürfe bestechen durch Marina Hoermanseders unverwechselbaren Stil, haben den gewissen Twist und das alles in unserer Palmers Qualität, auf die wir so stolz sind."

Zur Person

Marina Hörmanseder, *geb. 1986 in Wien, wächst zweisprachig (Mutter Französin, Vater Österreicher) auf. Studium der Internationalen Betriebswirtschaftslehre an der WU Wien und ein Modestudium am Central Saint Martins College of Art and Design in London und der ESMOD Modeschule in Berlin.

2013 gründet sie ihr eigenes Label. Als ihr unverwechselbares Markenzeichen gilt eine große Schnalle, die auf Röcken oder Taschen angebracht ist oder auf Pullover etc. appliziert wird. Aus dem international unbrauchbaren „ö“ im Nachnamen wird ein „oe“. Bekannt wurde ihre Mode u. a. dadurch, dass sich Sängerin Lady Gaga dafür interessierte. Zuletzt entwarf Hörmannseder Uniformen für die Mitarbeiter der Post.

www.marinahoermanseder.com