Schnellauswahl

Pokale für alle!

Wer einmal drinnen ist im Nationalrat, soll auch drinnen bleiben dürfen.

Die „Kronen Zeitung“ titelte in der Vorwoche: „Dürfen Kinder nicht gewinnen?“ Ausgangspunkt war die Völkerballdebatte, angereichert um Kinderfußballspiele, in denen keine Tore mehr gezählt werden, die Abschaffung von Pokalen bei Wettkämpfen etc.

Man sollte das selbstverständlich auch auf Nationalratswahlwettkämpfe ausweiten. Denn es wird Peter Pilz nicht zumutbar sein, dass er im Herbst aus dem Nationalrat fliegt. Wer also einmal drinnen ist im Nationalrat, soll auch drinnen bleiben dürfen. Und wer einmal drinnen war, soll auch wieder rein dürfen. Der ORF geht schon einmal mit gutem Beispiel voran und hat die Grünen zu den TV-Diskussionen geladen. Dabei sein ist alles.

Die SPÖ regt an, dass man die Prozente bei Wahlen nicht einfach so anteilsmäßig in Mandate umlegen sollte. Denn dann bekommt ja der eine mehr, der andere weniger. Überhaupt sind sich die Teilnehmer von SPÖ, FPÖ, Neos und Liste Jetzt im freien Spiel der Kräfte einig, dass Sebastian Kurz, auch wenn er gewinnen sollte, nicht schon wieder den größten Pokal bekommt. Die Neos sind aber prinzipiell gesprächsbereit.

Und auch Heinz-Christian Strache sollte noch eine Medaille kriegen. Immerhin hat er die vergangenen eineinhalb Jahre brav mitgetan. Sogar als Sportminister. (oli)

Reaktionen an: oliver.pink@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 09.07.2019)