Bank-Chef Sewing will Viertel des Gehalts in Deutsche-Bank-Aktien investieren

Christian SEWING Vorstandsvorsitzender CEO Hauptversammlung der Deutschen Bank AG in Frankfurt 2
Deutsche-Bank-Chef Christian Sewingimago images / Sven Simon

Die Papiere des Instituts befinden sich weiter im Sinkflug. Am Dienstag fielen die Aktien um weitere 6,5 Prozent.

Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing will einem Insider zufolge ein Viertel seines Fixgehalts in Aktien der Bank investieren. Das erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag von einer mit der Angelegenheit betrauten Person. Sewing hatte am Montag angekündigt, einen "erheblichen Betrag" in Anteilsscheine der Deutschen Bank zu investieren.

Deutschlands größtes Geldhaus hatte am Sonntag im Zuge der Neuausrichtung den Abbau von weltweit 18.000 Jobs verkündet - jede fünfte Stelle fällt weg. An der Börse setzten die Papiere der Deutschen Bank indes ihre Talfahrt fort und fielen um 6,5 Prozent auf 6,35 Euro. Damit summiert sich das Minus seit Wochenbeginn auf rund zehn Prozent. Viele Anleger zweifeln am Erfolg des Konzernumbaus.

(APA/Reuters)