FH Salzburg: Neuer Standort, neue Studien

Im Herbst starten die „Human Computer Interaktion“ mit der Uni Salzburg und im Pongau Gesundheits- und Krankenpflege.

Mit einem neuen technischen Masterstudiengang und einem erweiterten Bachelor-Angebot in den Pflegewissenschaften baut die FH Salzburg ihr Studienprogramm weiter aus.

Die Mensch-Maschine-Interaktion steht im Fokus des neuen Masters „Human Computer Interaktion“. Das zweijährige Vollzeitstudium vereint Informatik, Design und Psychologie und soll die infolge der Digitalisierung steigende Nachfrage nach einschlägigen Experten decken. Der bereits akkreditierte Studiengang wird in Kooperation mit der Universität Salzburg durchgeführt. Mit dem dortigen Center for HCI (Human Computer Interaktion) besteht bereits im Rahmen des FH-Studiengangs MultiMediaTechnology eine Zusammenarbeit, die nun auf eine breitere Basis gestellt wird. Zielgruppe sind Absolventen von Studien aus einem der im Curriculum vertretenen Teilbereiche. Einführungskurse sollen helfen, das unterschiedliche Grundwissen anzugleichen.

Der zweite bereits akkreditierte neue Studiengang, der Bachelor Gesundheits- & Krankenpflege, wird an der Akademie des Kardinal-Schwarzenberg-Klinikums in Schwarzach im Pongau abgehalten. Damit ist eine akademische Pflegeausbildung der FH Salzburg außerhalb des Salzburger Zentralraums möglich. Im Rahmen des Studiums werden rund 2300 Praktika abgehalten. In Schwarzach stehen 40 neue Studienplätze zur Verfügung, gemeinsam mit dem bereits bestehenden Angebot am Salzburger Uni-Klinikum sind es 120 Pflege-Studienplätze pro Jahrgang. Die Bewerbungsfrist für „Human Computer Interaktion“ läuft noch bis 5. August, die für den Pflege-Bachelor bis 18. August.

Web: www.fh-salzburg.ac.at/hci, www.fh-salzburg.ac.at/guk
[PLZ5H]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.07.2019)