Top-Städte in Deutschland: Hamburg schlägt alle

Musterwohnung in der Elbphilharmonie (Archivbild).
Musterwohnung in der Elbphilharmonie (Archivbild).Engel & Völkers Hamburg

38.000 Euro pro Quadratmeter erzielte eine Eigentumswohnung in der Hamburger Elbphilharmonie.

Der Markt für Luxusimmobilien in Deutschland präsentiert sich trotz des hohen Niveaus weiterhin sehr robust, wie einem Marktbericht von Engel & Völkers zu entnehmen ist. Die mit Abstand höchsten Preise wurden im Vorjahr in den untersuchten Top-sieben-Städten (Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf) für Luxushäuser in Hamburg und München gezahlt. Im Stadtteil Uhlenhorst an der Hamburger Alster etwa wechselte eine Villa für 17,2 Mio. Euro den Besitzer. München musste sich knapp geschlagen geben: Dort wurde in einer ähnlich noblen Gegend ein Objekt für rund 15 Millionen Euro veräußert. Das Gleiche gilt für Eigentumswohnungen im Premiumsegment: 38.000 Euro pro Quadratmeter erzielte eine Eigentumswohnung in der Hamburger Elbphilharmonie, in München belaufen sich die Toppreise auf bis zu 32.000 Euro pro Quadratmeter. Einen deutlichen Aufwärtstrend attestieren die Experten von Engel & Völkers Berlin und Köln. (red.)