Entrepreneurship

Start-up-Steckbrief: Der Allergentest 300

Der Allergentest ALEX untersucht rund 300 unterschiedliche Allergene.Screenshot (YouTube)

Jede Woche stellen wir ein vielversprechendes österreichisches Start-up vor. Diesmal: Das vom aws unterstützte Wiener MedTech-Macro Array Diagnostics mit seinem Allergentest ALEX.

Macro Array Diagnostics: Die Idee

MADx (Macro Array Diagnostics) stellt Medizinprodukte für die In-vitro-Diagnose von Typ I-Allergien her. Abnehmer sind medizinisch-diagnostische Labors, Arztpraxen und Kliniken. Der ALEX – Allergy Explorer ist das Kernprodukt: Ein Allergentest auf rund 300 unterschiedliche Allergene, die in einem einzigen Schritt für jeden Patienten getestet werden. Das Panel deckt dabei nahezu 100 Prozent der weltweit relevanten Allergieauslöser ab.

ALEX: Ein Testpanel auf 300 unterschiedliche AllergeneScreenshot (YouTube)

Das Besondere

Obwohl es vergleichbare Ansätze seit 20 Jahren gibt, setzt MADx eine lang überfällige Innovation konsequent, elegant und leistbar um. Ziel ist, Mono- und Oligopole aufzubrechen, um den Markt zu demokratisieren, die Qualität der Behandlung von Allergikern zu steigern und die Kosten zu senken.

Die größte Hürde

Die Finanzierung von der Idee bis zum Markteintritt sei für Technologie-Start-ups immer schwierig, sagt Geschäftsführer Christian Harwanegg. „Wir haben in Österreich und Europa eine gute Förderlandschaft, dafür fehlen aber risko-affine Business Angels oder Venture Capitals die in der Frühphase einsteigen wollen."

Geschäftsführer Christian HarwaneggBrandenstein Communications

Fehler, die die Gründer nicht mehr machen würden

Harwenegg wäre heute risikofreudiger. „Dann wären wir heute schon weiter und mir würden noch mehr Anteile am Unternehmen gehören."

Der kurioseste Moment

Auf dem letzten Kongress sei man schon „als der neue Goldstandard bezeichnet" worden, erzählt Harwenegg. „Leider bisher nur ein einigen wenigen Kunden. Aber das wird sich bald ändern."

Das nächste Ziel

MADx will nun mit dem Start einer vollautomatisierten Laborplattform rasch Marktanteile gewinnen. Zudem ist die Übersiedelung an einen neuen Standort geplant, um neue Arbeitsplätze zu schaffen.

 

Gründungsjahr: 2016
Anzahl der Mitarbeiter: 20
Geschäftsführer: Dr. Christian Harwanegg

Kontakt
Macro Array Diagnostics GmbH
Gutheil Schoder Gasse 17, 1230 Wien
www.macroarraydx.com

Mehr erfahren

Piano Position 2
Entrepreneurship

Start-up-Steckbrief: Mentoring für Frauen auf Zeit

Entrepreneurship

Start-up-Steckbrief: Strom vom Balkon

Entrepreneurship

Start-up-Steckbrief: Ein Frühchen zum Üben