Bewerbungstipp

Bewerbungsgespräch: Nutzen Sie den Chamäleoneffekt

Pixabay

Spiegeln Sie Ihr gegenüber und hinterlassen Sie einen sympathischen Eindruck.

Nebeneinander im Gleichschritt gehen, kurz nacheinander Gähnen oder zugleich am Glas nippen: Vielleicht ist es Ihnen schon einmal aufgefallen: Verbringen Sie Zeit mit Freunden, passt sich Ihr Verhalten an. Das gilt auch umgekehrt: Lernen Sie jemanden kennen, der sich ähnlich wie Sie verhält, steigt das Sympathielevel.

Der Chamäleoneffekt lässt sich auf das menschliche Bedürfnis nach Harmonie zurückführen. Die Neuro-Linguistische Programmierung nutzt diesen Urinstink, um Kommunikationsstörungen zu behandeln.

Machen Sie sich diesen Effekt bewusst und nutzen Sie ihn beim Bewerbungsgespräch. Überschlagen Sie die Beine, wenn es Ihr Gegenüber tut, sprechen Sie in der gleichen Lautstärke und spiegeln Sie sein Lächeln.

Übernehmen Sie das Ruder, wenn die Bewegungen zusehens synchron ablaufen. Lehnen Sie sich nach vorne. Ihr Gegenüber tut es Ihnen gleich? Bingo, Sie haben es geschafft.

Achtung: Unauffällige Imitation sei geübt. Probieren Sie die Technik zuerst mit Freunden und Bekannten aus, bevor Sie sie im Bewerbungsgespräch nutzen.