Schnellauswahl

Regisseur Scorsese und Robert De Niro planen Spielfilm

imago images / Agencia EFE

"Killers of the Flower Moon" basiert auf einem Sachbuch und behandelt eine Mordserie an Mitgliedern des Osage-Indianerstamms. Auch Leonardo DiCaprio soll in dem Film eine Rolle spielen.

Nach neun gemeinsamen Spielfilmen könnten US-Regisseur Martin Scorsese (76) und Schauspieler Robert De Niro (75) bald eine weitere Zusammenarbeit angehen. In dem geplanten Film "Killers of the Flower Moon" soll De Niro mit Leonardo DiCaprio (44) auftreten, wie das Branchenportal "Deadline.com" am Dienstag berichtete. Die Rollen-Verhandlungen seien angelaufen, hieß es.

Nach Filmen wie "Taxi Driver", "Wie ein wilder Stier", "Good Fellas" und "Casino" hatten De Niro und Scorsese kürzlich "The Irishman" abgedreht. Der Mafiathriller soll Ende September beim New York Film Festival seine Weltpremiere feiern.

"Killers of the Flower Moon", nach einer gleichnamigen Sachbuch-Vorlage, dreht sich um eine Mordserie an Mitgliedern des Osage-Indianerstamms in den 1920er Jahren in Oklahoma, nachdem auf deren Land große Ölvorräte entdeckt worden waren.

Scorsese hatte sich vorige Woche mit Stammesangehörigen in Oklahoma getroffen, wie die Zeitungen "Tulsa World“ und "Osage News" berichteten. Häuptling Geoffrey Standing Bear teilte den Zeitungen mit, dass der Film im Bezirk Osage unter Einbeziehung der dortigen Ureinwohner gedreht werde. Scorsese zufolge soll De Niro den Viehzüchter und Mörder Bill Hale spielen. DiCaprio steht schon seit längerem für eine Hauptrolle fest. Die Dreharbeiten sind für 2020 geplant.

(APA/DPA)