Schnellauswahl

Kretschmer: "Von der AfD kommt eine Tonlage wie bisher nur von der NPD"

imago images / photothek
  • Drucken

Ministerpräsident und CDU-Politiker Michael Kretschmer bekräftigt vier Wochen vor der Landtagswahl, nicht mit der AfD zusammenzuarbeiten.

Gut vier Wochen vor der Landtagswahl in Sachsen hat Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) die Attacken auf die AfD verschärft. "Von der AfD kommt eine Tonlage, die wir bisher nur von der NPD kannten", sagte er "Focus Online".

"AfD-Repräsentanten rennen durch die Gegend und nennen andere 'Volksverräter' oder 'Deutschlandhasser'. Oder sie starten Debatten mit dem Satz 'Die Jagdsaison ist eröffnet'."

Der CDU-Politiker bekräftigte seine Absage an jegliche Zusammenarbeit mit der Partei - auch in einer Minderheitsregierung. "Ich habe das glasklar gesagt: Keinerlei Zusammenarbeit mit der AfD. Und auch nicht mit der Linkspartei."

In Sachsen und Brandenburg werden am 1. September neue Landtage gewählt. In Thüringen ist die Wahl am 27. Oktober. Umfragen sagen ein weiteres Erstarken der AfD voraus. In Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern stehen 2021 die nächsten Wahlen an.

(APA/DPA)