Außenpolitik

Tickende Zeitbomben: Die schlummernden Konflikte der Welt

Rund und um den Globus schlummern zum Teil seit Jahrzehnten Dauerkrisen. Zuletzt sichtbar wurde die Aktualität der Konflikte in Kaschmir. Ein Überblick über hochgefährliche Altlasten – vom Südchinesischen Meer bis zur Westsahara.

Sie sind nach wie vor ungelöst und können jederzeit wieder aufbrechen - die eingefrorenen Konflikte auf der Welt. Ihre Explosivität zeigte sich zuletzt in Kaschmir, als Indien das Autonomiestatut der geteilten Unruheprovinz aufhob und einen Schlagabtausch mit dem benachbarten Atomstaat Pakistan provozierte. Mindestens 4000 Menschen wurden seitdem in dem umstrittenen Gebiet inhaftiert.

Auch der Konflikt im Donbass, der 2014 ausbrach, zeigt bis heute Folgen: Nicht nur in der Beziehung zwischen der Ukraine und Russland, sondern auch zwischen Moskau, Brüssel und Washington. Und selbst in Westeuropa drohen mit dem bevorstehenden EU-Austritt Großbritanniens wieder alte Narben aufzubrechen – im Nordirland-Konflikt.

Die „Presse“ liefert einen Auszug der hochgefährlichen Altlasten, die rund um den Globus existieren.