Schnellauswahl

Dr. Martens: 70 Prozent mehr Umsatz durch vegane Linie

(c) imago images / Priller&Maug (via www.imago-images.de)

Der Umsatz der veganen Stiefel stieg um mehrere hundert Prozent.

Der Trend zum Veganismus macht auch vor Mode und Accessoires nicht halt. Besonders erfolgreich ist das Schuhunternehmen Dr. Martens mit veganen Stiefeln, einer relativ neuen Produktlinie.

Die Gewinne stiegen in einem Jahr um 70 Prozent, der Umsatz der veganen Produkte, bei der das Lederoberteil durch synthetischen Polyurethan-Kunststoff ersetzt wird, sogar um mehrere hundert Prozent, wie Vorstandsvorsitzender Kenny Wilson im Gespräch mit dem „Guarding“ berichtet.

Die veganen Boots machen bereits vier Prozent der Gewinne aus, da das Bewusstsein der Konsumenten für Umwelt und Tierhaltung steigt. Bei Tragekomfort und Optik soll es keinen Unterschied zum normalen Leder geben.

Schon andere Unternehmen konnten mit veganem Leder punkten, Stella McCartneys Kollektionen sind etwa ausschließlich vegan. Auf "tierische" Produkte wie Pelz und Reptilienleder verzichten mittlerweile auch viele große Modeunternehmen, darunter Chanel, Gucci und Giorgio Armani.

>>> Artikel auf www.theguardian.com

(Red.)