Schnellauswahl

Strache bestätigt Hausdurchsuchungen – Kabinett Bierlein spart Mitarbeiter ein – Thunberg segelt über den Atlantik

Live Wir starten mit Ihnen ab 6 Uhr live in den Nachrichtentag.

Das Wichtigste auf einen Blick:

Strache bestätigt Hausdurchsuchungen: Die Korruptionsstaatsanwaltschaft hat wegen der Vorstandsbestellung bei den Casinos Austria bei Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, Ex-FPÖ-Klubchef Johann Gudenus und anderen Hausdurchsuchungen durchgeführt. Strache weist alle Vorwürfe zurück und sieht in der Causa "lediglich einen weiteren politischen Angriff" auf seine Person. Mehr dazu.

Salvinis Gegner formieren sich: Der italienische Senat hat die Forderung von Innenminister Matteo Salvini nach einem raschen Misstrauensvotum gegen Premier Giuseppe Conte mehrheitlich abgelehnt. Die Debatte über die Zukunft der Regierung wurde auf den 20. August vertagt. Salvini hatte zuvor die Koalition mit der Fünf-Sterne-Bewegung gesprengt. Er will rasch Neuwahlen erzwingen. Mehr dazu. [premium]

USA und Briten besprechen Post-Brexit-Zeit: Die USA und Großbritannien beraten offenbar über ein Handelsabkommen zur Überbrückung der Zeit nach dem Brexit. Die Vereinbarung könnte am 1. November in Kraft treten, alle Bereiche umfassen und für ungefähr sechs Monate gelten, hieß es. Mehr dazu.

Kabinett Bierlein spart Mitarbeiterstab: Die Übergangsregierung unter Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein kommt mit deutlich weniger Mitarbeitern als die ÖVP-FPÖ-Regierungsmannschaft aus. Hat der türkis-blaue Mitarbeiterstab noch knapp 400 Personen umfasst, befinden sich nun etwas weniger als 200 Mitarbeiter in den aktuell zwölf Ministerbüros. Mehr dazu.

Flughafen Hongkong vs. Demonstranten: Nach massiven Störungen des Flugverkehrs durch Protestaktionen hat der internationale Flughafen von Hongkong eine einstweilige Verfügung gegen Demonstranten erwirkt. Damit sollen "Personen davon abgehalten werden, rechtswidrig und vorsätzlich die korrekte Nutzung des Flughafens zu behindern oder stören". Mehr dazu.

Thunberg segelt über den Atlantik: Die Klimaaktivistin Greta Thunberg will heute von Großbritannien aus per Hochseejacht in Richtung New York aufbrechen. Die beiden Profisegler Boris Herrmann und Pierre Casiraghi wollen die 16 Jahre alte Schwedin mit der emissionsfreien Rennjacht "Malizia II" über den Großen Teich bringen. Mehr dazu.

Vorwürfe gegen Placido Domingo: Der Opernsänger wird von neun Frauen sexuelle Übergriffigkeit im Gegenzug für ein berufliches Fortkommen vorgeworfen Der 78-Jährige weist die Vorwürfe zurück. Mehr dazu.

Der Liveticker zum Mitlesen:

Daten werden geladen ...
Sollte der Frühstücks-Ticker nicht laden, klicken Sie bitte hier.