Kunst

Oberösterreich: Land steckte Millionen Euro in die High-Speed-Welt von KTM

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Dass die Firma des ÖVP-Mäzens Geld aus dem Kulturbudget erhält, sorgt für Kritik. Beschlossen wurde das aber von allen Parteien.

Linz. Die Werbung auf der Internetseite leuchtet in orangefarbenen Lettern und klingt durchaus reißerisch: Da ist die Rede vom „ultimativen Erlebnis für Familien“, vom „perfekten Ausflugsziel für das ganze Team“ und von einem „unvergesslichen Motorsporterlebnis, das seinesgleichen sucht“. So wirbt die Motohall um Besucher. Sie sollen in der Ausstellungs- und Erlebniswelt des Motorradherstellers „in die High-Speed-Welt von KTM“ eintauchen.