Schnellauswahl

Schockstarre in den Casinos Austria

Walter Rothensteiner ist seit 23 Jahren Casinos-Aufsichtsratspräsident. Die aktuelle Krise des Konzerns meistert er aber eher nicht so routiniert.
Walter Rothensteiner ist seit 23 Jahren Casinos-Aufsichtsratspräsident. Die aktuelle Krise des Konzerns meistert er aber eher nicht so routiniert.(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Eigentlich läge es jetzt an Aufsichtsratspräsident Walter Rothensteiner, den Schaden vom Glücksspielkonzern abzuwenden. Doch er schweigt.

Was tun mit Peter Sidlo? Diese Frage stellen sich in den Casinos Austria nicht wenige. Unschuldsvermutung – ja, natürlich. Trotzdem: Bei dem jungen FPÖler, erst dreieinhalb Monate Finanzvorstand des Glücksspielkonzerns, wurden am Montag immerhin Razzien daheim und im Büro durchgeführt. Imagemäßig ist das für das Unternehmen eine Katastrophe. Anderswo wäre die Sache längst abgehakt: Bis zur Klärung des Sachverhalts würde der Mann beurlaubt werden. Doch in den Casinos Austria ticken die Uhren ganz offensichtlich anders: Der Präsident des Aufsichtsrates, dem das Durchgreifen obliegt, ist gleichsam auf Tauchstation. Walter Rothensteiner sei, so heißt es aus seinem Büro, erst Ende August wieder erreichbar. Für „Die Presse“ war er auch gestern nicht zu sprechen.