Die Goldgräberstimmung ist zurück

Goldminen (im Bild die argentinische Veladero-Goldmine von Barrick Gold) sind in den vergangenen Jahren deutlich rentabler geworden.
Goldminen (im Bild die argentinische Veladero-Goldmine von Barrick Gold) sind in den vergangenen Jahren deutlich rentabler geworden.(c) REUTERS (Marcos Brindicci)

Jahrelang hinkten Goldminenaktien dem Goldpreis hinterher. Heuer haben sie die Nase vorn. Ihnen kommt nicht nur der steigende Goldpreis zugute, sie sind auch profitabler geworden.

Goldminenaktien boten in den vergangenen Jahren nur einen Vorteil für Anleger: Wer sie kaufte, saß garantiert keinem Hype auf. Kaum ein Sektor wurde von den Anlegern so stark geschmäht. Jahr für Jahr blieben die Aktien der großen Bergbaukonzerne hinter dem Goldpreis zurück. Stieg dieser, stiegen die Aktien weniger stark, fiel der Goldpreis, stürzten die Aktien stärker ab. Heuer war das anders: Seit Jahresbeginn verteuerte sich der Goldpreis auf Dollarbasis um knapp ein Fünftel. Die im Arca Gold Bugs Index zusammengefassten Minenaktien stiegen um durchschnittlich 34 Prozent.