Klettern: Pilz hat sich das Olympia-Ticket gesichert

Jessica Pilz
Jessica Pilz(c) KVÖ/Moritz Liebhaber

Jessica Pilz wurde in der Kombination Zehnte und wird in der bereinigten Wertung einen der sieben Startplätze für Tokio 2020 erhalten.

Jessica Pilz hat, vorerst inoffiziell und mit zwei Wochen Wartezeit dazwischen, bei den Kletter-Weltmeisterschaften in Hachioji die Qualifikation für den olympischen Kombinationsbewerb geschafft. Die 20-jährige Niederösterreicherin, die im Vorstieg als Titelverteidigerin Sechste geworden war, wird aufgrund des komplizierten Regulativs gerade noch in die sieben vergebenen Olympia-Plätze rutschen.

Pilz belegte nämlich den zehnten WM-Rang im Kombibewerb, zwei von vier Japanerinnen fallen aber aus der Nationen bereinigten Wertung. Damit wäre sie auf Rang acht. Da es aber auch noch ein reserviertes Startticket für die Austragungsnation gibt und Japan nun schriftlich entscheiden muss, von wo sie den zweiten Platz beanspruchen wollen, wird Pilz noch einen Platz gutmachen, unabhängig davon, welche Entscheidung der Olympia-Gastgeber trifft.

"Im ersten Moment hat es sich wie eine große Enttäuschung angefühlt, weil mir der Olympiaplatz hauchdünn durch die Finger gegangen ist", meinte Pilz. "Jetzt ist die Freude natürlich riesig, dass es mit der Olympiaqualifikation hinhaut." Allerdings muss sie ja nach noch etwa zwei Wochen auf die schriftliche Bestätigung warten. "Dadurch fühlt es sich noch ein bisschen unreal an."

Pilz war am Sonntag mit ihrer persönlichen Bestzeit von 9,56 Sekunden Speed-Elfte, Boulder-Siebente und Vorstieg-Sechste. Wobei im Vorstieg nur eine knapp langsamere Zeit einen besseren Platz und damit das Ticket ohne letzten Zweifel verwehrt hatte. Trotzdem hat Pilz damit bei der ersten Chance die direkte Qualifikation geschafft.

Auch Schubert greift nach Ticket

Für Österreichs Kletterfans im Allgemeinen und Jakob Schubert im Besonderen wird es am Montag noch einmal spannend. Schubert kämpft am Montag um einen der bei der WM erhältlichen sieben von insgesamt 20 Olympia-Startplätzen. Schubert hat bei diesen Titelkämpfen schon Boulder-Silber und Vorstieg-Bronze gewonnen und ist in der Kombination Titelverteidiger. Auch er will sich den Traum vom vorzeitigen Olympia-Ticket verwirklichen.