Debatten gehören zur Universität

Meinungsfreiheit: Das muss man auf Unis sagen dürfen

Debatte. Kulturkampf in Siegen: Ein Professor lud rechtslastige Gastredner ein, die Studenten wollten es verhindern. Der Rektor sah sich im Konflikt als Vermittler – und zieht nun ein bitteres Fazit.

Im vorigen Herbst brach in Siegen der Krieg aus – wenn auch nur ein Krieg der Worte und Ideologien. Ein Philosophieprofessor an der Universität der nordrhein-westfälischen Stadt lud für sein Seminar über Meinungsfreiheit zwei rechtslastige Gastreferenten ein: Thilo Sarrazin und den AfD-Kulturpolitiker Marc Jongen. Manche Kollegen und große Teile der Studentenschaft liefen dagegen Sturm. Zwischen den Fronten stand als Rektor Holger Burckhart, selbst Philosoph und am Montag zu Gast in Alpbach.