Schnellauswahl

„Hackerangriff“: Regierung ist besorgt, Strache zweifelt

Für die FPÖ wäre die Hackerattacke ein „Skandal“, für die Grünen aufklärungswürdig.

Wien. Der von der ÖVP vermutete Hackerangriff hat die Übergangsregierung zu einem ihrer seltenen Kommentare zu aktuellen Entwicklungen veranlasst: Regierungssprecher Alexander Winterstein hat die Berichte als „zutiefst besorgniserregend“ bezeichnet. Abgesehen von der strafrechtlichen Relevanz seien Angriffe auf die IT-Infrastruktur von öffentlichen oder privaten Institutionen „ein Angriff auf die Integrität unserer Demokratie und des Gemeinwesens“, sagte Winterstein am Donnerstag.