Zehn Projekte für Jungforscher

Hochdotierte ERC-Starting-Grants wurden vergeben.

Der Europäische Forschungsrat ERC hat diese Woche 408 Starting Grants an begabte Nachwuchsforscher in Europa verteilt. Zehn der mit bis zu 1,5 Millionen Euro dotierten Projekte gingen an Forscher in Österreich. Drei davon arbeiten an Instituten der Österreichischen Akademie der Wissenschaften: Molekularbiologe Alejandro Burga, Kulturwissenschaftler Rüstem Ertuğ Altinay und Biochemiker Georg Winter.

Zwei Projekte – von Biophysiker Edouard Hannezo und Physiker Maksym Serbyn – starten am Institute of Science and Technology (IST) Austria. An der TU Wien wird der Festkörperelektroniker Benedikt Schwarz gefördert, an der WU Wien Emanuele Campiglio, der Zusammenhänge von Klimawandel und Finanzsystemen erforscht. Für die Unis Innsbruck (Jerome Mertens) und Salzburg (Belinda Pletzer) gewannen Neurobiologen. (APA)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.09.2019)