Thomas Ehammer (28), der ältere der beiden Milchbuben, im Reiferaum.

Der Camembert vom Berg

Im Brixental machen die Milchbuben Thomas und Markus Ehammer bewusst keinen Bergkäse. Den Kunden wollen sie noch etwas beibringen.

Nachdem man sich eine Zeitlang in Kurven aus dem Brixental durch den Wald hinaufgeschraubt hat, landet man in Penningdörfl, einer Handvoll Häuser hoch über Hopfgarten, mittendrin: ein mehrere hundert Jahre alter Erbbauernhof, dessen Balkonblumen schier aus ihren Kisten quellen – und ums Eck plötzlich ein Sprung in eine andere Zeit. „Grias di!“ steht in hippen Lettern auf der anthrazitfarbenen Tür, die in den kleinen Verkaufsraum führt.