Schnellauswahl

Frischekick: Mode aus Kolumbien auf dem Wiener Laufsteg

Eine Vorab-Präsentation der ­Chirimoya-Kollektion inszenierte Bocanegra diesen Sommer in Kolumbien.
Eine Vorab-Präsentation der ­Chirimoya-Kollektion inszenierte Bocanegra diesen Sommer in Kolumbien.Luis Sarmiento Fotografía
  • Drucken
  • Kommentieren

Nach einer tropischen Frucht benannte John Bocanegra sein Label Chirimoya. Im Fokus steht die Suche nach dem perfekten T-Shirt.

Wenn John Bocanegra die Gründungsgeschichte seines Labels erzählt, dann geht es dabei in einem für die Modewelt doch recht untypischen Ausmaß zunächst auch um Essbares: Die Chirimoya ist nämlich eine tropische Frucht, unter anderem beheimatet in Kolumbien – „sie hat einen völlig eigenständigen und köstlichen Geschmack“, sagt der Designer. Allein deshalb bot sich die fruchtige Delikatesse als Namensspenderin an, „außerdem klingt das Wort aber einfach lustig“.