Schnellauswahl

Politik: Ein haariges Geschäft mit geschminkten Wahrheiten

Sebastian Kurz wäre nicht der erste Politiker, der viel Geld für die Optimierung seines Äußeren ausgibt.
Sebastian Kurz wäre nicht der erste Politiker, der viel Geld für die Optimierung seines Äußeren ausgibt.(c) imago images / Viennareport ((c) Leopold Nekula/VIENNAERPORT)

SubTextZahlte die ÖVP viel Geld für das Styling von Sebastian Kurz? Er wäre nicht der erste Politiker, der sich sein Aussehen etwas kosten lässt.

Was hat Ihr Haarschnitt gekostet?“, wurde der Grüne Werner Kogler im „Presse“-Chat gefragt. „Manche fragen mich ja sogar, was mein Friseur von Beruf ist“, entgegnete er. SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda postete auf Twitter stolz seine Friseurrechnung, die nur 22 Euro betrage. „Nicht jeder Bundeskanzler lässt sich die Haare für 600 Euro auf Regimentskosten föhnen“, schrieb Ex-Kanzler Christian Kern.