Van der Bellen will sich bei Regierungsbildung "etwas mehr" einbringen

Alexander Van der Bellen
Alexander Van der BellenAPA/ROLAND SCHLAGER

Der Bundespräsident erwartet sich von der nächsten Regierung mehr Engagement beim Klimaschutz.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen will sich bei der Regierungsbildung nach der Nationalratswahl "vielleicht etwas mehr als zuletzt" einbringen - und zwar in "sachlicher und personeller Hinsicht". Der Klimaschutz sei dabei ein zentrales Thema, bei dem er sich von der kommenden Regierung mehr erwarte. Das erklärte Van der Bellen im Interview mit der "Kronen Zeitung" (Samstag-Ausgabe). 

"Der Bundespräsident soll das langfristige Wohlergehen Österreichs im Auge haben", betonte Van der Bellen: "Dieser Verantwortung werde ich nachkommen, nach bestem Wissen und Gewissen."

>> „Krone"-Interview