Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Fashion Week

Start der Mailänder Modewoche mit Promi-Designern und großen Shows

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)
  • Drucken

Der Wiener Designer Arthur Arbesser zeigt am Mittwoch seine neuen Kreationen.

Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand: Am Dienstag fällt in der lombardischen Metropole der Startschuss zur "Milano Moda Donna" mit den Designerdefilees für die Saison Frühling/Sommer 2020. Prominente Designer und große Shows werden erwartet. Der Wiener Designer Arthur Arbesser zeigt am Mittwoch seine neuen Kreationen.

58 große Shows umfasst der offizielle Veranstaltungskalender. Dazu kommen rund 110 Präsentationen und 54 Events am Rande der Modewoche, die unter anderem im Museum der Wissenschaft und der Technik und auf ehemaligen Fabriksgeländen stattfinden. Am Mittwoch zählen zu den Protagonisten mit besonders klangvollen Namen Prada, Alberta Ferretti und Jil Sander. Am Donnerstag folgen Max Mara, Emporio Armani, Fendi, Bottega Veneta und Moschino.

Am dritten Tag stehen Antonio Marras, Etro, Marni und Versace im Rampenlicht. Am Samstag zeigen dann Ferragamo, Ermanno Scervino und Giorgio Armani ihre Kreationen. Gucci beendet die Veranstaltung am Sonntag. Erwartet wird Fachpublikum aus der ganzen Welt, und auch mehrere internationale Stars haben sich angesagt. Anlässlich der Eröffnung eines neuen Tommy-Hilfiger-Stores in Mailand wird etwa der britische Formel-1-Pilot Lewis Hamilton die neue Kollektion "TommyXLewis" vorstellen.

Im Rampenlicht steht auch der Wiener Designer Arbesser. Am Mittwoch stellt der in Mailand lebende 36-Jährige seine neue Damenkollektion vor. Der zwischen Wien und Mailand pendelnde Arbesser ist inzwischen zu einer fixen Präsenz bei den Mailänder Modewochen geworden.

(APA)