Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Urschitz meint

So etwas nennt man wohl Planverfehlung

Käufersubventionen bringen E-Autos offensichtlich nicht voran.

Eine Million Elektroautos sollten 2020 nach den Plänen der Regierung auf deutschen Straßen unterwegs sein. Tatsächlich sind es derzeit allerdings nur 100.000, also ein Zehntel. Das nennt man wohl Planverfehlung – trotz direkter Ankaufshilfen und steuerlicher Begünstigungen.

Das soll der geplante „Klimapakt“ jetzt ändern. Durch noch höhere Ankaufshilfen – also eine Ausweitung des Misserfolgsmodells – und hohe Investitionen in die Ladeinfrastruktur.