Österreich

Strategien: Sprühnebel gegen Klimakrise – und sonst?

An Hitzetagen schaffen etwa in Wien Sprühnebelduschen Abkühlung. Während solche Akutmaßnahmen schnell umzusetzen sind, ist die Emissionsreduktion langwierig.
An Hitzetagen schaffen etwa in Wien Sprühnebelduschen Abkühlung. Während solche Akutmaßnahmen schnell umzusetzen sind, ist die Emissionsreduktion langwierig.(c) APA/GEORG HOCHMUTH

Wie gehen Österreichs Städte mit Emissionen und steigenden Temperaturen um? Die Strategien sind da, nur an der Umsetzung hapert es oft.

Nicht, dass man die Effekte des Klimawandels auf dem Land, von extremen Wetterereignissen, Artensterben bis zu den Problemen in der Landwirtschaft, nicht bemerken würde, aber selten wird die Erwärmung so deutlich wie in der sengenden Hitze der immer heißer werdenden Sommer in den Städten. Die Stadt als Hitzeinsel steht im Fokus – was tun Österreichs Städte, um diesen Hitzeeffekten entgegenzuwirken und um klimaschädliche Emissionen zu senken? Ein Überblick über die Strategien der sechs größten Städte Österreichs.