Das älteste Kinderbild der Welt

Albrecht Dürer, Selbstbildnis als Dreizehnjähriger, 1484, Silberstift.
Albrecht Dürer, Selbstbildnis als Dreizehnjähriger, 1484, Silberstift.(c) © Albertina, Wien

Einer der berühmtesten Künstler der Welt, Albrecht Dürer, hat vor über 500 Jahren sein Spiegelbild gezeichnet. Er war 13 Jahre alt, als er sein eigenes Bild, also sein Porträt malte.

Heute würde Albrecht Dürer sein Handy zücken und ein Selfie machen. Aber das gab es vor über 500 Jahren in Nürnberg in Deutschland noch nicht. Also schaute er in einen Spiegel und zeichnete ab, was er dort sah: Einen ernsten Jungen mit langen Haaren, eine Hand verschwindet im Ärmel, das war die Hand, mit der er malte, die konnte er im Spiegel nicht in Ruhe sehen.

Als Erwachsener wird dieser Albrecht Dürer ein berühmter Künstler sein, der Aufträge vom Kaiser bekommt. Heute ist er überhaupt einer der berühmtesten Künstler aller Zeiten. Das Wiener Museum Albertina zeigt jetzt eine große Ausstellung mit seinen Zeichnungen und Gemälden. Einige davon kennst du vielleicht: Den ganz genau abgemalten Hasen etwa, auch der ist zu sehen, eine große Ausnahme. Die meiste Zeit wird dieses unschätzbar wertvolle Bild nämlich im Tresorraum der Albertina aufbewahrt. Denn kommt eine Zeichnung zu oft mit Licht in Berührung, verblasst sie, und das versucht man zu vermeiden, indem diese alten Zeichnungen nicht oft ausgestellt werden.

Geh doch auf Safari! Jetzt aber ist der Hase wieder aus dem Tresor geholt worden, wie viele andere Tiere, Dürer malte sie gern, man findet sie überall auf den Bildern, manchmal nur ganz klein: ein Nashorn, einen Löwen, Schmetterlinge, eine Fliege oder das Maul einer Kuh. Geh doch einmal mit Stift und Papier auf Safari durch die Ausstellung und schau, wie viele Tiere du abzeichnen kannst. Oder zeichne dich einmal selbst vor einem Spiegel, gar nicht so einfach, oder? Noch dazu verwendete der junge Dürer einen besonderen Stift, einen Silberstift. Sein Strich taucht erst nach Tagen auf dem Papier auf, wenn das Silber durch den Kontakt zur Luft dunkel wird.

Wusstestdu schon, dass...

. . . es viele Querverbindungen zwischen Malerei, Fotografie und Kino gibt? Filme wurden etwa deshalb in Hollywood gedreht, weil dort das Licht so intensiv war. Das und noch mehr Spannendes über die Malerei erfährst du in „Die Welt der Bilder für Kinder“ (David Hockney, Martin Gayford, Midas).

Mehr Nachrichten

findet ihr in der
„Presse“-„Kinderzeitung“ (DiePresse.com/kinderzeitung).

Sie erscheint jeden Samstag und kostet im Abo 6,90 €/Monat für „Presse“-Abonnenten (sonst 8,90 €/ Monat).

Bestellung: telefonisch unter 01/514 14-70 oder per E-Mail an aboservice@diepresse.com.