Kunstmarkt

Auf der Kippe

La Biennale des Antiquaires

Die Biennale Paris kämpft seit 2016 ums Überleben.

La Biennale Paris ist in Schwierigkeiten. 2016 stand die Pariser Kunst- und Antiquitätenmesse La Biennale des Antiquaires, die alle zwei Jahre im wunderschönen Grand Palais stattfand, vor dem Ende. Ein Skandal um Fälschungen von Möbeln des 18. Jahrhunderts, der monatelang durch alle Medien ging, interne Streitereien und der Anschlag in Nizza am 14. Juli 2016 ließen die Besucherzahlen wegbrechen. Seither hat sich die Messe nicht erholt. Dabei kam 2017 prominente Unterstützung durch Christopher Forbes, Sohn des legendären US-Verlegers Malcolm Forbes, der ein leidenschaftlicher Kunstsammler ist und bei der Messe die Rolle des Präsidenten übernahm. Er sollte Kunstsammler aus den USA dazu motivieren, wiederzukommen.