Schnellauswahl

Kunst aus Österreich rockt Lyon

Biennale Lyon. „Dort, wo die Wasser sich mischen“ heißt das 15. Festival zeitgenössischer Kunst in Frankreichs drittgrößter Stadt. Nicht weit: Anselm Kiefer im Kloster La Tourette.

Es wird niemand behaupten, dass es einfach ist, heutzutage eine der vielen Kunst-Biennalen zu kuratieren. Das beginnt bei dem Titel (zu politisch, zu beliebig), geht weiter mit der prinzipiellen Ausrichtung (zu global, zu lokal, zu unterhaltsam, zu spröde), und endet bei der 15. Biennale in Lyon (bis 5. Jänner), die all diese Faktoren berücksichtigte und dennoch nicht überzeugt (oder eben gerade deswegen).