Kolumne

Kachelofen statt Gran Canaria

Stilfrage. Fliegen ist out, der nahe Landsitz lockt wieder.

Die Debatte zur Klima krise hat den Jetset erreicht - wobei man ihn nicht mehr so nennen kann: Er verzichtet aufs Fliegen. Vernünftig, nicht mehr zum Schuhekaufen nach Mailand und zum Frühstück nach Paris zu fliegen. Nun fährt man mit dem SUV aufs Land - und fühlt sich ein bisschen in alte Zeiten versetzt. Große Jagdgesellschaften, Bälle und Picknicks finden sich vor dem geistigen Auge, Jane Austen lässt grüßen, und ein bisschen die Angst vor Regenwetter.

Doch vielleicht ist gar nicht das Klima schuld an der neuen Landliebe, sondern ein kultureller Jetlag: Kultserien wie "Downtown Abbey" (in Kürze als Kinofilm zu sehen) oder "Victoria" spielen fernab der modernen Welt, in entschleunigtem, gefühlvollem Ambiente ohne Klimadebatten oder Flugzeug, dafür mit zahlreichen Krisen - die sich um Interieur, Design oder Gesellschaftsfragen drehten. Und das sind ja schließlich die wirklich abendfüllenden Themen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.09.2019)