CEU startet in Wien - Pendeln inklusive

Ab 30. September finden die Lehrveranstaltungen am Übergangsstandort in Wien-Favoriten statt.

Das akademische Jahr hat die Central European University (CEU) schon am 13. September am bisherigen Standort Budapest eröffnet, am kommendem Montag (30. September) startet sie ihren Betrieb auch am neuen Standort in Wien. Die Lehrenden und die Studenten - 600 sollen es über das gesamte Studienjahr sein - werden 2019/20 trimesterweise zwischen den beiden Städten pendeln.

Die CEU hatte Ende 2018 nach ihrem Dauerkonflikt mit der ungarischen rechtskonservativen Regierung von Ministerpräsident Viktor Orban ihre Übersiedlung nach Wien angekündigt. Hier werden laut einer Sprecherin der Uni im ersten Studienjahr die 60 US-akkreditierten Studienprogramme angeboten, von Jus über Nationalismusstudien bis zu Gender Studies. 300 CEU-Studenten sollen im Herbst-Trimester in Wien Kurse besuchen.

Ab 2020/21 können die US-Programme nur noch in Wien studiert werden, zusätzlich gibt es dann außerdem sechs in Österreich akkreditierte Studiengänge. Darunter sind erstmals auch zwei Bachelor-Programme, diese sind Voraussetzung für die Akkreditierung als Privatuni mit in Österreich anerkannten akademischen Abschlüssen.

In Budapest bis 2022 akkreditiert

In Budapest ist die CEU nur noch bis Ende 2022 als Uni akkreditiert, einzelne Studienprogramme können bis dahin laut Sprecherin der Uni möglicherweise weiter in Ungarn angeboten werden. Allerdings will die CEU sich auch danach nicht komplett aus Budapest zurückziehen, es soll sowohl Forschungs- als auch öffentliche Aktivitäten geben. "Wir werden Budapest niemals fallenlassen. Wir werden weiter ein Leuchtturm der Freiheit in dieser Stadt sein", hatte CEU-Rektor Michael Ignatieff bei der Eröffnung des Studienjahrs betont.

Sitz der neuen CEU ist ein sechsstöckiges Gebäude in der Quellenstraße 51 in Wien-Favoriten. Der Bau ist allerdings nur eine Übergangslösung bis zur Übersiedlung auf den eigentlichen Campus am Areal des Otto Wagner Spitals, mit der laut Wiener Wirtschaftsagentur frühestens mit Studienjahr 2023/24 zu rechnen ist. Am Vertrag wird derzeit noch verhandelt. Bis zur offiziellen Eröffnung des Campus dauert es noch einige Zeit: Sie findet erst am 15. November statt.