Interview

Peter Filzmaier: „Sportreporter zu sein ist mein größter Wunsch“

Zwei Landtags-, eine Nationalratswahl: Das Ibiza-Video beschert Peter Filzmaier ein intensives Analysejahr.
Zwei Landtags-, eine Nationalratswahl: Das Ibiza-Video beschert Peter Filzmaier ein intensives Analysejahr.(c) Helmut Lunghammer

Der Politikwissenschaftler Peter Filzmaier ist leidenschaftlicher Wechselwähler und Datensammler. Im ORF, mit dem er einst in „wilder Ehe“ lebte, hat er stets ein Ersatzhemd parat – auch der Schokolade wegen. Im Interview erzählt er, wie es ihm gelingt, nicht die Stimme zu verlieren, was ihn mit Mallorca verbindet – und wie es zu einer 120-Prozent-Rechnung kam.

Ärgern Sie sich eigentlich darüber, dass Sie wegen des Ibiza-Videos den Sommer anstatt in Ihrer Finca auf Mallorca im ORF-Studio verbracht haben?

Peter Filzmaier: Durchaus. Ich hatte vor, mich an wissenschaftliche Publikationen zu setzen – daraus wurde nichts. Auch meine Hoffnung, in den Herbstferien ein paar Tage auf der Insel zu verbringen, wurde enttäuscht, da die Steirer nun auch vorzeitig wählen.

Wissenschaftliche Publikationen klingen allerdings auch nicht sonderlich erholsam.