Rückzieher

Erste Blamage für den Notenbank-Gouverneur

Archivbild
Archivbild(c) imago images / CHROMORANGE (CHROMORANGE / Franz Perc via www.imago-images.de)

Die personellen Entscheidungen, die der neue Notenbank-Gouverneur Robert Holzmann im Alleingang gefällt hat, waren offenbar wenig durchdacht. Die Kündigung der Personalchefin wurde bereits wieder revidiert.

Der Montag Vormittag muss in der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) turbulent abgelaufen sein. Denn die diversen fragwürdigen Personalentscheidungen, die der neue Gouverneur Robert Holzmann in den vergangenen Tagen unabgesprochen getroffen hat, wurden in einer eilig einberufenen Krisensitzung in Anwesenheit von OeNB-Präsident Harald Mahrer heftig und im Detail diskutiert.