Chinese ski instructor Li exercises with a client during a private beginner ski course in the alpine resort of Zermatt
Nachwuchsprobleme

Eine Skination ohne Skilehrer

Von wegen Party, Pisten, Pulverschnee: Den Skischulen fehlt es immer öfter an Nachwuchs. Der Traumjob Skilehrer hat scheinbar ausgedient.

Er galt als Traumberuf unter den Studentenjobs, weil Pisten, Party, Pulverschnee inklusive: Skilehrer zu sein, bot in der Vergangenheit vor allem Studenten viel Potenzial, um sich in den Semesterferien ein paar Euro dazu zu verdienen und gleichzeitig dem Lieblingshobby nachzugehen. Ob Ex-Finanzminister Hartwig Löger, der Wiener Dompfarrer Toni Faber oder Mr. „Moneymaker“ Alexander Rüdiger - sie alle folgten einst dem Ruf auf die Skipisten der Alpenrepublik.

Pro Jahr sind im Winter in Österreichs Skigebieten etwa 15.000 Skilehrer unterwegs. Die Ausbildung erfolgt nach den Kriterien des österreichischen Skilehrplans und gliedert sich in drei aufbauende Module, die jeweils zehn Tage dauern. Ähnlich funktioniert die Ausbildung für Snowboardlehrer.