premium

Im Burgenland bekommt es Doskozil mit Kurz zu tun

Nicht ÖVP-Landeschef Thomas Steiner, sondern Sebastian Kurz ist der Störenfried in den Zuwachsplänen der burgenländischen SPÖ.

Ganz geheuer sind die Wahlergebnisse des heurigen Jahres der burgenländischen SPÖ natürlich nicht. Sowohl bei der EU-Wahl im Mai als auch bei der Nationalratswahl am Sonntag landete sie auf Platz zwei hinter der ÖVP, zuletzt sogar mit neun Prozentpunkten Rückstand.