Schnellauswahl
Sportgeschichte

Golf: Historischer Erfolg für Tirolerin Wolf

GOLF - photo shooting with Christine Wolf
GOLF - photo shooting with Christine Wolf(c) GEPA pictures/ Andreas Pranter
  • Drucken

Die Tirolerin Christine Wolf hat am Sonntag in Indien ihren ersten Erfolg auf der Golf-Europa-Tour der Damen gefeiert

Im Vorjahr hatte sie in Indien den möglichen Erfolg am Schlusstag aus der Hand gegeben, doch am Sonntag machte die Tiroler Golf-Proette Christine Wolf dort ihren bisher größten Erfolg perfekt. Die 30-Jährige entschied die Hero Indian Open in Gurgaon nach einer souveränen Vorstellung auf der vierten Runde mit drei Schlägen Vorsprung für sich. Es war ihr Premierensieg auf der Damen-Europa-Tour.

"Ich liebe diesen herausfordernden Kurs", hatte Wolf schon vor Beginn des 500.000-Dollar-Turniers erklärt. Am Wochenende bestätigte sie dies mit zwei fehlerfreien Runden im DLF-Club (Par 72). Mit einer 67er-Runde (fünf Birdies) am Samstag übernahm die Olympia-Teilnehmerin von Rio 2016 die Führung, am Sonntag ebneten drei frühe Schlaggewinne den Weg zum Sieg, der ihr 68.392 Dollar (rund 62.000 Euro) einbrachte.

„Unglaublich überwältigt"

Mit dem Gesamtscore von 277 (11 unter Par) triumphierte sie in ihrem 91. Turnier auf der Tour und nach zwölf Top-Ten-Plätzen vor der Norwegerin Marianne Skarpnord (280) erstmals. Die Proette des Olympia Golf Igls, die ein College in Tennessee (USA) absolviert hat, nimmt in der von Skarpnord angeführten Saisonwertung nun den dritten Rang ein.

"Ich bin einfach unglaublich überwältigt. Ich habe meinen Plan wirklich von Anfang bis Ende durchgezogen, habe souverän die Pars gemacht und einige Birdiechancen verwertet. Marianne hat durchaus Druck aufgebaut, aber ich bin einfach meinem Plan treu geblieben und habe sie so nicht herankommen lassen", sagte Wolf gegenüber der Website golf-live.at.

Für den bisher einzigen Erfolg einer Österreicherin auf der Ladies European Tour (LET) hatte vor zehn Jahren die Steirerin Nicole Gergely bei den Open de France gesorgt.

(APA)