Brexit

Wohlhabende Briten ziehen Geld in die Schweiz ab

(c) REUTERS (Darren Staples)

Teilweise kam es zu Verdreifachungen bei Kontoeröffnungen.

London. Viele reiche Briten fürchten bei einem ungeregelten Brexit chaotische Zustände und schaffen daher ihr Geld außer Landes. Davon profitieren vor allem Schweizer Privatbanken: Sie verzeichneten in den vergangenen Monaten einen regen Zustrom von Kunden aus dem Vereinigten Königreich, wie mehrere mit der Lage vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters sagten.

Während schon bisher viele internationale Geschäftsleute mit britischem Wohnsitz einen Teil ihres Vermögens in der Schweiz parken, sind es nun auch alteingesessene Briten selbst, die ihr Geld wegen der unabsehbaren Lage in Sicherheit bringen wollen. „Wir haben in den vergangenen Monaten eine Verdreifachung bei den Kontoeröffnungen aus Großbritannien verzeichnet“, sagte eine Person, die mit den Vorgängen bei einer Großbank vertraut ist. Neben der Schweiz wählten viele Briten auch Luxemburg als sicheren Hafen. Dies werde von Steuerberatern in Großbritannien auch aktiv so angeboten. Schweizer Banken gehören zu den größten Vermögensverwaltern der Welt.  (APA/Reuters)