UNO

Dag Hammarskjölds Tod war kein Unfall

Dag Hammarskjöld
Dag Hammarskjöld(c) imago

Ein detaillierter neuer Bericht über die Umstände, die das Flugzeug des UNO-Generalsekretärs im September 1961 zum Absturz brachten, lässt nur einen Angriff als dessen Ursache plausibel erscheinen.

Brüssel. Eines der größten Rätsel in der Geschichte der Vereinten Nationen ist seit der Nacht auf Dienstag seiner Auflösung einen großen Schritt näher gekommen: Dag Hammarskjöld, zweiter Generalsekretär der Organisation, posthumer Friedensnobelpreisträger und eine der politischen Schlüsselfiguren auf dem Höhepunkt von Kaltem Krieg und Dekolonialisierung, starb in der Nacht auf 18. September 1961 nicht bei einem Unfall.