Zweierlei Inklusion auf dem Badeschiff: Mitarbeiter mit Behinderung und geflüchtete Frauen, die bald hier kochen werden.
Wien

Mehr Tiefgang fürs Badeschiff

Schon länger beschäftigt das Badeschiff Mitarbeiter mit Behinderung. Seit Kurzem gibt es inklusive Literatur, mehr Barrierefreiheit – und die Küche übernehmen jetzt geflüchtete Frauen.

Wien.Halima, Fatima und Shireen schauen sich in der Küche des Badeschiffs um. Die drei Frauen aus Afghanistan, Somalia und Syrien werden hier demnächst nämlich regelmäßig aufkochen. Denn das Badeschiff wird künftig kulinarisch von ihnen versorgt. Statt Chili con Carne, Guacamole oder Hühnerstreifensalat könnte man hier bald syrischen Brotsalat, geschmortes Lamm oder veganen somalischen Gemüseeintopf essen.

Mehr erfahren

Piano Position 1