Tagesbriefing

Türkische Armee startet Offensive, preiswürdige Lithium-Ionen-Batterien und Besuch bei Kurz: Das Wichtigste im Überblick

Wir liefern Ihnen Nachrichten, die besten Stücke aus unserem Magazin und aktuellen Diskussionsstoff.

Tag 10 nach der Nationalratswahl bringt eine Fortsetzung der Sondierungsgespräche, die ÖVP-Chef Sebastian Kurz mit den Vertretern der im Parlament vertretenen Parteien führt. Gestern waren SPÖ und FPÖ dran, heute traf er um 11 Uhr Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger („Der Ball liegt nicht bei mir“) im Winterpalais in der Wiener Himmelpfortgasse, ehe er um 17.30 Uhr mit Grünen-Chef Werner Kogler zu einem Vieraugengespräch zusammenkommt.

Überschattet werden die Gespräche auch heute von den parteiinternen Vorgängen innerhalb der FPÖ. Einerseits ist es dem geschäftsführenden freiheitlichen Klubobmann Herbert Kickl gelungen, FPÖ-Chef Norbert Hofer bei der Nationalratswahl durch Vorzugsstimmen den ersten Listenplatz auf der Bundesliste abzunehmen. Andererseits steht erneut die Causa Philippa Strache im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Ihren Job als Tierschutz-Beauftragte ist die Ehefrau von Ex-Parteichef Heinz-Christian Strache wohl los, wie es mit ihrem möglichen Nationalratsmandat weitergeht [premium], erfahren Sie hier am Nachmittag.

Aus weltpolitischer Sicht steht heute wieder einmal Syrien im Fokus. Die Türkei hat ihre Militäroffensive gegen die kuridischen Milizen YPG in Nordsyrien gestartet.  Unsere Korrespondentin Susanne Güsten berichtet indes von der syrischen Grenze. "Wenn der Krieg kommt" heißt der Titel ihrer lesenswerten Reportage aus Akçakale. Sie schreibt hautnah über die Vorbereitungen der türkischen Armee zum Angriff. Mehr dazu.


Das Wichtigste im Überblick

Chemienobelpreis: Der Nobelpreis geht an drei Forscher für die Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien. „Durch ihre Arbeit haben sie die Voraussetzungen für eine drahtlose und von fossilen Brennstoffen freie Gesellschaft geschaffen und damit den größten Nutzen für die Menschheit gebracht“, heißt es seitens des Nobelpreis-Komitees. Mehr dazu.

Weißes Haus verweigert sich: Die US-Regierung bezeichnet die Voruntersuchungen für ein mögliches Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump als politisch motiviert. Sie will daher die Herausgabe von Dokumenten und Zeugenaussagen verweigern. Mehr dazu.

Rattenlungenwurm in Europa. Ein Parasit, der einst vor allem in Asien verbreitet war, hat sich ausgebreitet. Auf Teneriffa und Mallorca wurde er bereits nachgewiesen. Menschen erkranken daran aber nur unter sehr ungewöhnlichen Umständen. Mehr dazu.

Aus unserem Magazin

Wie wichtig ist Alaba für Österreich? David Alabas Einsatz gegen Israel ist fraglich, doch wie schwer haben Ausfälle des Bayern-Stars im ÖFB-Team bislang gewogen? Christoph Gastinger hat einen aufschlussreichen Blick in die Vergangenheit geworfen. Mehr dazu. [premium]

Der Klub der karenzierten Notenbanker: Der Gouverneur der Österreichischen Nationalbank hat zu Beginn seiner Amtszeit für heftigen Wirbel gesorgt. Aber er hat damit auch einen seltenen Einblick gewährt, wie sich die Notenbank ihren politischen Einfluss durch karenzierte Mitarbeiter sichert, schreibt Kamil Kowalcze. Mehr dazu. [premium]

Warten, bis der Berg einstürzt: In Tirol wird demnächst ein Berg auseinanderbrechen. Es wird nicht der letzte sein, der ein Opfer des Klimawandels wird, schreibt Norbert Rief. Mehr dazu. [premium]

Kampusch kämpft gegen Hass im Netz: Natascha Kampusch (31) hat ein Buch über Hass im Internet geschrieben. Mit der "Presse" sprach das ehemalige Entführungsopfer über mediale Präsenz, Anfeindungen und Zukunftspläne. Mehr dazu. [premium]

Diskussionsstoff

Rock'n'Roll in der FPÖ: Wieder einmal hat eine Regierungsbeteiligung die FPÖ zerstört. Und sie sich selbst maßgeblich natürlich auch. Oliver Pink schreibt in seinem Leitartikel über Erkenntnisse aus dem Fall Strache(s). Mehr dazu.

Wie man ein Pensionssystem aushebelt: In Sachen Pensionsreform stimme die Richtung leider gar nicht, schreibt Josef Urschitz. Mehr dazu.