Morgenglosse

Couch statt Stadion: Warum viele Fußballfans heute zuhause bleiben

FUSSBALL-WM-QUALIFIKATION: OeSTERREICH - SERBIEN
APA/ROBERT JAEGER

Der ÖFB wünscht sich ein neues Nationalstadion, dabei bleibt selbst das Happel-Oval heute Abend halb leer.

Beim Österreichischen Fußball-Bund (ÖFB) herrscht Rätselraten. Wie ist es bloß möglich, dass bis Mittwoch nicht einmal die Hälfte der 48.500 Karten für das heute Abend stattfindende und so wichtige EM-Qualifikationsspiel gegen Israel im Wiener Ernst Happel-Stadion verkauft wurden? ÖFB-Präsident Leo Windtner hat so manche Vermutung, schon am Dienstag teilte er sie mit der Öffentlichkeit.

Er sprach von einem „gewissen Übersättigungseffekt", weil dem heimischen Fußball-Publikum mit den Europacup-Gruppenspielen von Salzburg, Lask und WAC im Herbst sehr viel Spitzenfußball geboten werde. Nun, in Wien sollte sich dieser Übersättigungseffekt doch in Grenzen halten, nachdem weder Austria noch Rapid im internationalen Geschäft vertreten sind.

Außerdem sei laut Windnter die Infrastruktur im Happel-Stadion „keine optimale", selbst der gemeine Zuschauer in Österreich habe sich mittlerweile an moderne Stadien gewöhnt. Der 69-Jährige wollte das partout nicht als Kritik im Rahmen der leidigen Debatte um ein neues Nationalstadion verstanden wissen, nichts anderes war es aber. Wiens Sportstadtrat Peter Hacker (SPÖ) wird dieser Seitenhieb wohl nur ein müdes Lächeln gekostet haben.

Mit keinem Wort aber brachte Windtner die Preispolitik des ÖFB ins Spiel. 32 Euro kostet die billigste Karte für die Begegung zwischen Österreich und Israel. 32 Euro für einen Platz hinter dem Tor, versteht sich, miserable Sicht inklusive. Will man das ganze Spielfeld einsehen, empfiehlt sich ein Platz auf der Längsseite, wo im dritten Rang 44 Euro pro Karte fällig werden, im zweiten und ersten Rang 66 Euro. Für 90 Minuten Fußball ist das unverschämt viel Geld, zumal weder auf österreichischer noch auf israelischer Seite Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo auflaufen. Wie viel der ÖFB wohl erst in einem neuen Nationalstadion verlangen würde?