Schnellauswahl
18'48'' - Der "Presse"-Podcast

Podcast Folge 07: Meine Mutti, Christine Nöstlinger

Eineinhalb Jahre nach Christine Nöstlingers Tod erscheint jetzt ihr letztes Kinderbuch. Ihre Tochter Barbara Waldschütz spricht im Podcast über das gigantische Bücher-Erbe ihrer Mutter, das sie mit der Buchstabenfabrik weiterleben lassen will.

Der Name unseres Podcasts erinnert an das Gründungsjahr der Zeitung und daran, dass wir uns hier möglichst kurz halten wollen. Jede Folge, ob Debatte oder Gespräch der Woche, soll nicht länger als 18 Minuten und 48 Sekunden dauern. Es sei denn, es ist notwendig.

Der „Presse"-Podcast erscheint ein Mal pro Woche und widmet sich aktuellen Themen und Debatten und Nachrichten aus dem Redaktionsalltag. Den Podcast hosten die Leiterin des Debattenresorts, Anna-Maria Wallner und „Presse"-Chefredakteur Rainer Nowak. 

Zu hören ist der Podcast hier auf DiePresse.com, Apple und Google, Spotify.

Folge 07: Debatte der Woche: Meine Mutti, Christine Nöstlinger

Österreichs bekannteste Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Sommer 2018 gestorben. Ihre Töchter kümmern sich seither in der Buchstabenfabrik um das gigantische Bücher-Erbe. Anna-Maria Wallner spricht mit der älteren der beiden Töchter, Barbara Waldschütz, über die ideelle und reelle Hinterlassenschaft ihrer "Mutti", das letzte Kinderbuch der Autorin und was sie seit dem Tod der Mutter am meisten vermisst.

Barbara Waldschütz (re.) im Gespräch mit Anna-Maria WallnerMichèle Pauty

06 - Debatte der Woche: Wie geht's Deutschland, Herr Botschafter?

Ralf Beste ist erst seit September deutscher Botschafter in Wien. Zum 30. Gedenken an die deutsche Wiedervereinigung fragt ihn Anna-Maria Wallner: "Wo waren Sie am 9. November 1989, als die Mauer fiel". Die beiden sprechen darüber, ob die Stimmung in Deutschland wirklich so schlecht ist, wie viele Medien zuletzt behaupteten, über DDR-Nostalgie und Österreich auf der Überholspur in Europa.

Folge 05: Debatte der Woche, Tea Time: Reden über den Brexit, Teil 2:

Im Teil 2 der Spezialfolge aus der "Presse"-Redaktion sprechen Wolfgang Böhm und Michael Laczynski sprechen mit Anna-Maria Wallner über die Folgen des Brexit, den Irland-Nordirland-Konflikt und fragen sich: Was sagt eigentlich die Queen zu dem andauernden Chaos? Die Folge wurde am 23. Oktober aufgezeichnet, also vor dem Entscheid der EU, das Brexit-Datum auf 31.1. 2020 zu verschieben.

Folge 04: Debatte der Woche: „Tea Time“ - Reden über den Brexit, Teil 1

Dies ist eine Spezialfolge in zwei Teilen aus der "Presse"-Redaktion: Wolfgang Böhm ist seit 1994 für die EU-Berichterstattung in der "Presse" zuständig, Michael Laczynski seit 2013. In Teil eins sprechen sie mit Anna-Maria Wallner über den Brexit und ziehen drei Jahre und vier Monate nach dem "No" der Briten zur EU humorvoll Bilanz der sich ziehenden Verhandlungen. Aufgenommen am 23. Oktober.

Folge 03: Nowak will reden... mit Arik Brauer

Die Presse“, „Kleine Zeitung“ und Styria Media Group stiften eine neue Auszeichnung. Mit dem Fritz-Csoklich-Demokratiepreis soll an den ehemaligen Chefredakteur der „Kleinen Zeitung“ erinnert werden. Der erste Preisträger ist Künstler Arik Brauer. In dieser Folge spricht „Presse“-Chefredakteur Rainer Nowak mit ihm über Demokratie, das Schöne am Kind sein und woher das Fantastische in seiner Kunst kommt.

Folge 02: Debatte der Woche mit Christian Ortner und Rudi Klausnitzer über „Die rote Krise“.

In dieser Folge trifft Anna Wallner den Journalisten und „Presse"-Kolumnisten Christian Ortner und den Medienberater und Autor Rudi Klausnitzer. Jeder von ihnen hat zuletzt einen viel gelesenen und diskutierten Gastkommentar über die Krise der SPÖ geschrieben. Hier streiten sie über die Frage: „Welche Richtung soll es für die SPÖ sein?“. Die Gastkommentare zum Nachlesen:

>> Christian Ortner: Warum die SPÖ endgültig scheitern wird, wenn Rendi-Wagner Chefin bleibt

>> Rudi Klausnitzer: Warum Kurz doch noch die rote Karte ziehen könnte

Folge 01: „Debatte der Woche“ mit Gabor Steingart und Thomas Maurer

In dieser Ausgabe von 18‘48‘‘ reden wir mit zwei Gästen über das Thema der Woche, den Ausgang der Nationalratswahlen. Rainer Nowak spricht mit dem deutschen Journalisten Gabor Steingart darüber gesprochen, wie Deutschland zu Sebastian Kurz steht. Und Anna Wallner trifft Kabarettist und "Staatskünstler" Thomas Maurer zum Gespräch über politisches Kabarett, die Vor- und Nachteile einer türkis-grünen Koalition und fragt ihn: Warum tun sich Künstler so schwer mit Sebastian Kurz?

Pilotstaffel, Folge #6: „13 Fragen an...“ Peter Pilz:

Zum Start des neuen „Presse“-Podcasts „18‘48‘‘ stellt Chefredakteur Rainer Nowak „13 Fragen an“ die sechs Spitzenkandidaten der kommenden Nationalratswahl am 29. September. In dieser Folge spricht Rainer Nowak mit Peter Pilz darüber, ob er einen „Kurz-Komplex“ hat, mögliche Jobs, wenn es sich am Sonntag für die Liste Jetzt Peter Pilz mit dem Einzug in den Nationalrat nicht ausgeht und fragt ihn: „Wie macht sich Alexander Van der Bellen?“

Pilotstaffel #5: 13 Fragen an... Werner Kogler:

In dieser Folge fragt Rainer Nowak den Parteichef der Grünen, Werner Kogler, ob er nach dem Ausscheiden der Partei aus dem Parlament 2017 überhaupt noch genug Mitarbeiter hat und spricht mit ihm über Umwelt- und Klimaschutz und die „Dummheit“, in Ausbildung befindliche Asylwerber abzuschieben.

Pilotstaffel #4: 13 Fragen an... Beate Meinl-Reisinger:

In dieser Folge spricht Rainer Nowak mit Neos-Parteichefin Beate Meinl-Reisinger über Spenden an Parteien, schwarze und blaue Netzwerke im Innenministerium und warum ihr Lob von Sebastian Kurz peinlich ist.

Pilotstaffel #3: 13 Fragen an... Norbert Hofer:

In dieser Folge fragt Rainer Nowak FPÖ-Parteichef Norbert Hofer, ob er sein Ministerressort vermisst, er sich gedanklich nicht schon eher als Bundespräsident sieht und ob Herbert Kickl aus Sicht der Blauen wirklich in der künftigen Regierung sitzen muss. Einer von beiden nennt sich selbst am Ende "unfair“.

Pilotstaffel #2: 13 Fragen an... Pamela Rendi-Wagner:

Zu Gast ist diesmal SPÖ-Parteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner. Rainer Nowak fragt sie unter anderem, wer ihr eigentlich mehr auf die Nerven geht: Hans-Peter Doskozil oder Georg Dornauer; und ob sie Vizekanzlerin werden will.  

Pilotstaffel #1: 13 Fragen an... Sebastian Kurz:

Zum Start des „Presse“-Podcasts 18‘48‘‘ stellt Chefredakteur Rainer Nowak „13 Fragen an...“ die Spitzenkandidaten der Nationalratswahl am 29. September, Sebastian Kurz, Pamela Rendi-Wagner, Norbert Hofer, Beate Meinl-Reisinger und Peter Pilz im kurzen Interview. In Folge eins fragt er Ex-Kanzler Sebastian Kurz, wofür eine Partei zwei Millionen Kugelschreiber braucht, ob er sich Rat von Wolfgang Schüssel holt und wie viel Kontakt er mit Christiane Hörbiger hat.

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns auf Feedback und Kritik unter podcast@diepresse.com

Der Podcast wurde entwickelt von Sebastian Krause, Georg Gfrerer (Ton, Aufnahme, Schnitt) und Anna-Maria Wallner (Idee und Konzept).

 

(red.)