Im Hintergrund das Casino, rechts das Hotel de Paris: Bentley wählte nicht zufällig Monaco, um sein neues Flaggschiff, den Flying Spur, vorzustellen.
Auf den Straßen von Monte Carlo

Verkehrswende in Monaco: Vom Boulevard ins Museum?

Das Fürstentum Monaco ist immer noch Europas Hotspot für Supercars – doch der Zwergstaat arbeitet längst an seiner eigenen kleinen Verkehrswende.

Wer einen 800-PS-Ferrari in Monte Carlo fährt, heißt entweder Sebastian Vettel oder Charles Leclerc und tut das einmal im Jahr berufsmäßig, beim Grand Prix von Monaco. Oder aber man hat sehr viel Geld und findet sich am Lenkrad eines 812 Superfast wieder (der Name sei Programm) – wie jener Herr um die 60, den wir am Casinoplatz des Fürstentums beobachten.