Gämsen mit Sonnenbrand

(c) ÖBf Thomas Kranabitl

Durch den Klimawandel wird das Revier kleiner, die Parasiten werden vielfältiger.

Gämsen zählen neben Reh und Hirsch kulinarisch seit eh und je zu den beliebtesten Wildarten. Ob sie mehr oder weniger werden, lässt sich nur schwer sagen – und kommt auch stark auf die Region an. Ihr Lebensraum verändert sich aber ebenfalls durch den Klimawandel. So müssen sie in besonders warmen Jahren ein Stück weiter nach oben wandern, wie Egon Lind, Leiter des Forstreviers Offensee bei den Österreichischen Bundesforsten, erklärt.

Mehr erfahren

Piano Position 1